Monatsrückblick August 2017

Gesehen: „The Defenders“ – Hab‘ mich drauf gefreut, aber ich fand’s etwas enttäuschend. Die 7. Staffel „Game of Thrones“ hingegen war der Hammer und alle meine Lieblingscharaktere haben überlebt. :D

Gehört: Fergie – „Hungry“. Hab‘ ich jetzt immer im Kopf, wenn ich hungrig bin, gefolgt von Katy Perrys „Bon Appétit“. :P

Gegessen: Ganz viel Eis und Lasagne mit Pringles.

Getrunken: Waldmeister Fassbrause.

Getragen: Meinen neuen Dogs before Dudes Sweater.

Geschminkt: Mit dem Revlon Balm Stain in der Farbe 065 Irresistible. Ein sehr hübsches, leicht schimmerndes Terracotta-Nude mit Minze. Von der Haltbarkeit her kommt er leider nicht an die Wet n Wild Balm Stains ran.

Geträumt: Kennt ihr das, wenn ihr im Traum solche Panik bekommt, dass ihr euch selbst zuruft: „Das ist nicht echt, mach‘ die Augen auf!“? Passiert mir oft. Diesmal stand meine Wohnung meterhoch unter Wasser.

Gewundert: Über einen Mann im schicken Sakko, der direkt hinter der Anzeigetafel einer Tankstelle picknickte. Da kenne ich aber schönere Plätze für.

Gefunden: Meinen Artikel „Theaterfahrt des Grauens“, den ich in der Sexta für die Schülerzeitung geschrieben habe. Mit Abstand das Beste, was je in einer Zeitung veröffentlicht wurde. ;)

Gesucht: Meinen Schraubenzieher. Habe ich natürlich erst gefunden nachdem ich alle Schrauben mit Schere, Haarklammer und Kartoffelschäler eingedreht habe. ^^

Gekauft: Bilderrahmen und Bilderleisten für Projekt Bilderwand.

Gekriegt: So viel Hilfe von der zweifellos besten Mama der Welt! :)

Geärgert: Dass die Malm Bettkästen von Ikea für das Malm Bettgestell ein paar Millimeter zu hoch für MEIN Malm Bettgestell sind! Vermutlich habe ich ein älteres Modell. Mit kleineren Rollen passt es jetzt zum Glück.

Gefreut: Tonnenweise Klamotten und Gedöns ausgemistet. Kam mir vor wie ein Messi, aber danach fühlt man sich so befreit. Außerdem war ich in Eckernförde und bin mit Nichte und Neffe Kettenkarussell gefahren. #embraceyourinnerchild :D

Gelacht: Über Taylor Swifts „Look What You Made Me Do“ in der Google Translate Version von Malinda Kathleen Reese. Besser als das Original.

kommentare

Hallöchen,
wie der hat sich einfach neben die Tankstelle gesetzt? Da hätte er sich ja wenigstens in die Tanke reinsetzen können :D

Liebst Linni
http://www.linnisleben.de

Jap, er hat sich genau da hingesetzt, wo Cyrus und andere Hunde gerne hinmachen und die Bauarbeiter von nebenan und wer weiß wer noch alles. :D




Kommentar